Über Reisen, Yoga und das Mensch sein

Archives › Zion Canyon

No Angel has landed

3.008

An meinen letzten Tag im Zion Canyon hätte das Wetter nicht besser sein können. Sonne, ein paar Wolken für schöneren Fotohimmel, nicht zu warm.

Zion Tag 3 001

Ich machte mich also auf nach Angels Landing. Wir zwei hatten ja noch eine Rechnung zu begleichen!

Ich fuhr mit dem Shuttle zur Zion Lodge und lief ein paar Meilen am Virgin River entlang zur Grotto Picnic Area, wo der Trail in Richtung Angels Landing beginnt.…
Weiter lesen →

Let it snow, let it snow, let it snow…

158

Nachdem ich die erste Nacht im Desert Pearl Inn (Habe ich schon erwähnt wie klasse dieses Hotel ist? ;)) verbracht habe, galt es heute zwei Permits (Erlaubnisscheine) für den Zugang zu “The Wave” zu gewinnen.

The Wave ist eine beindruckende Gesteinsformation ca. 1:45 von Springdale (wo ich übernachte) entfernt liegt. Um die Umwelt zu schützen, erhalten pro Tag max.…
Weiter lesen →

Bye Bye Zion

2.488

Mit einem weinenden Auge packte ich meine Sachen und machte mich nach meinem üblichen Sandwich Frühstück auf dem Weg zurück nach Las Vegas.

USA 2010 - Back2Vegas 005

Nach ca. 2 Stunden Fahrt tauchte der Moloch Las Vegas am Horizont auf. Endlich ging es zur MIX10! Ich bin schon riesig gespannt auch die vielen Dinge, die ich in den nächsten Tagen aufsaugen werde.

In Vegas angekommen bezog ich mein Hotelzimmer, registrierte mich für die MIX10 und ging noch etwas shoppen, bevor abends das Tweetup (lockeres Treffen mit MIX10 Teilnehmern) stattfand.…
Weiter lesen →

Hot’n’Cold

164

Nachdem die Füße gestern doch etwas beschädigt wurden, hatte ich mir heute eine Tagestour zum Bryce Canyon vorgenommen.

USA 2010 - Zion Tag 3 003

Bevor man im Bryce Canyon angelangt, passiert man noch einen andern Canyon, dessen Name mir gerade nicht einfällt. 🙂

USA 2010 - Zion Tag 3 007 USA 2010 - Zion Tag 3 009

Die Fahrt in den momentan doch recht kühlen Canyon dauerte ca. 2 Stunden, nach der ich wie erhofft einen schneebedeckten Bryce vorfinden sollte.

USA 2010 - Zion Tag 3 017

Über die völlig freien Straßen fuhr ich an meterhohen Schneehaufen vorbei.…
Weiter lesen →

Mach’s nochmal Jens

225

Im letzten Jahr habe ich ja auf dem Observation Point Trail meine Höhenängste voll ausgelebt, es aber letztendlich bis zum Ende geschafft. Heute wollte ich probieren, ob meine Höhenangst besser, oder vielleicht sogar ganz verschwunden ist.

Es ging also wieder einmal auf den langen ca. 4,5 Stunden dauernden, körperlich anstrengenden, nervenaufreibenden, aber unglaublich schönen Observation Point Trail.

Von einem Mädel an der Rezeption hatte ich gehört, dass sie vor einer Woche noch umkehren musste, weil der Weg stark vereist war.…
Weiter lesen →