Über Reisen, Yoga und das Mensch sein

Endlich da!

144

Nach einer Reise von ca. 28 Stunden nach dem Aufstehen bin ich gestern Abend mit letzter Kraft im Zion Canyon angekommen. So hundemüde war echt schon lange nicht mehr. Die Vorfreude hat mich dann aber doch noch halbswegs wachhalten können.

Das Begrüßungskommitee war dieses Mal großartig: Als ich auf den Parkplatz von Desert Pearl Inn fahren wollte, liefen zwei Hunde über die Straße (ein Pudel und ein Schäferhundmischling). Als ich nach dem Parken meinen Sachen zusammenkramte, kamen die Beiden nah zu mir, sagten freundlich hallo (schwanzwedeln) und zogen wieder ab. In der Lobby wartete man schon auf mich. Sie hatten sich wohl schon etwas Sorgen gemacht.

Ich bezog noch mein Zimmer, telefonierte noch etwas und fiel tod ins Bett. Den Jetlag habe ich so aber ganz gut überstanden, also hatte die lange Reise doch etwas Gutes.

Jens

Leave a Reply