Über Reisen, Yoga und das Mensch sein

Nicht schon wieder Schnee

476

Als ich heute Morgen aufwachte und aus dem Fenster sah (gestern Abend war es Dunkel wie im Sack) war ich doch überrascht:

USA 2010 - Zion Tag 1 001

Schnee! Selbst auf den Hügeln! Na das kann ja spaßig werden…

Heute standen ein paar kleinere Eingewöhnungswanderungen auf dem Plan. Zuerst ging es zu den Lower, Middle und Upper Emerald Pools. Die Luft tat sehr gut und nach ein paar Minuten war die Kälte auch aus den Knochen verschwunden.

USA 2010 - Zion Tag 1 004

“Endlich wieder hier! Und so viel Schnee liegt hier auch wieder nicht.” dachte ich mir. Naja, wo der Schnee aber taut gibt es Wasser. Viel Wasser! Und was wird auch Wasser und Dreck? Richtig: Schlamm. Viel Schlamm!

USA 2010 - Zion Tag 1 012

USA 2010 - Zion Tag 1 013

Der Schlamm schreckte aber zu Glück einige schlecht angezogene Touris ab. Gerade die Emerald Pool sind sehr beliebt und waren auch so zum Teil gut genug besucht.

USA 2010 - Zion Tag 1 020

Die Wanderung war auf jeden Fall schön und wer trotz Kälte und Schlamm bis zum Ende durchhielt, wurde dann auch mit einem grandiosen Wasserfall verwöhnt.

USA 2010 - Zion Tag 1 033

Der Trail war jetzt nicht so wirklich lang (ca. 1-2 Stunden), weswegen ich noch etwas verlängerte und zum Grotto Trailhead ging, und von dort aus am Flussufer zurück zum Parkplatz schlenderte.

Den obligatorischen “Riverside Walk” Trail ging ich auch noch, wobei das dann auch für den ersten Tag an Wanderungen reichen sollte.

USA 2010 - Zion Tag 1 082

USA 2010 - Zion Tag 1 085

Auch dort gab es Aufgrund der einsetzenden Schneeschmelze einige schöne Wasserfälle.

Nach dem Hike hatte ich noch etwas Zeit vor dem Abendessen und fuhr noch auf einen Tipp von Alan an der Rezeption nach Grafton (einer wohl recht gut erhaltenen Geisterstadt) bei Rockville.

Sooo toll war die Stadt an sich jetzt nicht wirklich. Da waren wir von Bodie doch mehr gewohnt.

USA 2010 - Zion Tag 1 124

Echt klasse war aber der alte Friedhof!

USA 2010 - Zion Tag 1 111

USA 2010 - Zion Tag 1 113

Schaut man sich hier die Grabsteine, stellt man fest, dass  an einem Datum 13 Bewohner gestorben sind. An diesem Tag gab es wohl einen Überfall der Navajo Indianer…

USA 2010 - Zion Tag 1 126

Ziemlich müde fuhr ich zurück ins Hotel und freute mich schon auf ein Abendessen im Whiptail Grill. Leider hatte der aber aus welchen Gründen auch immer geschlossen. Schade, denn dort hatte ich letztes Jahr prima gegessen. In Blondies Diner bin ich dann aber doch noch satt geworden.

Morgen versuche ich dann meinen Nemesis von letzten Jahr – den Observation Point – erneut zu bezwingen. Es kann aber sein, dass mir der Schnee dort einen Stich durch die Rechnung machen wird. Ein Mädel an der Rezeption musste vor einer Woche ankehren, weil einfach noch kein Durchkommen war. Sie ist dann halt stattdessen auf den vereisten(!!) Angels Landing  Trail gegangen. Hut ab dafür! Ihr Kommentar: “Man muss halt nur aufpassen wo man hintritt”

So, dann drückt mir mal alle schön die Daumen, dass der Schnee inzwischen etwas zurückgegangen ist.

Mehr (und größere) Fotos gibt es unter https://goo.gl/photos/5nx37KRp56UvE9aX6

Jens

Leave a Reply